Wir mobilisieren die digitale Energiewende

Vermarktung von Flexibilität


Der siebte Vortrag unserer universIT-e²-Reihe wurde von Dr. Michael Schreiber von The Mobility House gehalten. Bei dem Vortrag mit dem Titel Vehicle Grid Integration: From load management to multi-market trading“ ging es um die Vermarktung von Flexibilität, welche insbesondere von Elektrofahrzeugen bereitgestellt wird.

Dabei wurde ein Weg aufgezeigt, wie sich die Vermarktung vom aktuellen Status quo, der Vermarktung eines Elektrofahrzeuges über das Lademanagement, hin zu einer gleichzeitigen Vermarktung von unterschiedlichen Flexibilitäten an unterschiedlichen Märkten entwickeln kann. Mit unterschiedlichen Teilprojekten wurde gezeigt, wie dies im Einzelnen schon heute aussehen könnte. Hierbei wurde im speziellen auf die Vermarktung von Primärregelleistung, Peak Shaving sowie die Aggregation von Arbitrage-Gewinnen eingegangen. Da in unIT-e² die Vermarktung von Flexibilitäten, insbesondere die von Elektrofahrzeugen, einen wichtigen Bestandteil ausmacht, war es von hohem Interesse von den Erfahrungen, welche The Mobility House gemacht hat zu profitieren und auch in Zukunft im Erfahrungsaustausch zu bleiben.

Maximilian Hecker, FfE